• Schweizer Gewässer: Fit für die Zukunft?

    Die aktuelle Ausgabe von aqua viva - der Zeitschrift für Gewässerschutz.

  • Der Rheinfall ist wieder in Gefahr

    Der Kanton Schaffhausen will einem einzigartigen Naturmonument mit internationaler Strahlkraft das Wasser abstellen.

  • Lebendige Thur

    Unser Engagement in und entlang der Thur.

Bild 1: © Tobias - stock.adobe.com Bild 2: © Jiggotravel – stock.adobe.com; Bild 3: © Franz Gerhard - stock.adobe.com


Aqua Viva

Die Gewässerschutzorganisation der Schweiz

Seit 1960 engagiert sich Aqua Viva für den Schutz und die Renaturierung der heimischen Gewässerlebensräume. Aqua Viva begeistert Kinder, Jugendliche und Erwachsene für das Thema Wasser und vermittelt an Bächen, Flüssen und Seen die Faszination dieser einzigartigen Lebensräume.


News

Der Druck auf unsere Gewässer steigt

19. Oktober 2021
Gewässer sind die Lebensadern unserer Landschaft und prägen das Heimatgefühl vieler Menschen. Klimawandel, Pestizide, Nährstoffüberschüsse, Energienutzung und Verbauungen setzen unsere Gewässer jedoch stark unter Druck.

Gewässerräume: Grosser Schaden abgewendet

12. Oktober 2021
Mit der Motion Hösli / Stark (SVP) wären in gewissen Kantonen bis zu 75% der Gewässerräume zu Gunsten der Landwirtschaft verloren gegangen. Der Nationalrat lehnte die Motion dank intensiver Überzeugungsarbeit mit 100 zu 84 Stimmen ab.

Kleinwasserkraft wird stärker subventioniert

12. Oktober 2021
Der Nationalrat verlängerte am 20. September die Subventionen für erneuerbare Energien wie Wind, Solar, Wasserkraft und Biomasse. Gleichzeitig gelang es der Wasserkraftlobby jedoch, neue Subventionen für die schädliche Kleinwasserkraft in die Vorlage einzubauen.

    Gewässer brauchen Raum

    Mit dem neuen Gewässerschutzgesetz erhalten Flüsse und Bäche endlich mehr von ihrem ursprünglichen Platz zurück. Doch die Umsetzung verläuft vielerorts nicht zugunsten der Umwelt.

    Themen

    Wasserverschmutzung

    Die Schweizer Gewässer und in grossen Gebieten auch das Grundwasser sind mit Pestiziden und Nährstoffen belastet. Darunter leidet nicht nur der Mensch, sondern auch Fische und Insekten. Der Handlungsbedarf ist unbestritten, doch die Politik zögert.

    Gewässer in Zeiten des Klimawandels

    Häufigere und extremere Niedrig- und Hochwasser, zu hohe Wassertemperaturen mit Fischsterben oder Schneemangel und Gletscherschmelze – bereits heute verändert der Klimawandel unsere Gewässer.

    Fluss frei!

    Die Schweizer Fliessgewässer gelten als die am stärksten verbauten Gewässer der Welt. Mit dem Projekt Fluss frei! will Aqua Viva Bäche und Flüsse von unnötigen Hindernissen befreien. Damit sich diese wieder dynamisch entwickeln und Fische ungehindert wandern können.

    Newsletter

    Kontakt

    Neuwiesenstrasse 95
    8400 Winterthur

    Tel. +41 52 625 26 58

    Mail

    SPENDENKONTO AQUA VIVA
    PostFinance  I  PC-Konto: 82 – 3003 – 8  I  IBAN: CH84 0900 0000 8200 3003 8