Welchen Einfluss haben wir beim Angeln auf unsere Fischbestände? (1/2018)

In Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Fischereiberatung FIBER.

Bedrohungen, wie Verlust von natürlichem, verbundenem Gewässerraum, Wasserkraft, Klimaerwärmung und Mikroverunreinigungen, üben einen starken Druck auf die Schweizer Fischbestände aus. In dieser Ausgabe wird der Frage nachgegangen, welchen Einfluss Fischer auf die Fischbestände haben und ob dem Fischen weiterhin guten Gewissens nachgegangen werden kann. Ausserdem werden Massnahmen zum Schutz der Fischbestände, wie Entnahmefenster, Jungfischbesatz und Fortbildungen, kritisch unter die Lupe genommen. In Anglerkreisen wird der Natur ein grosser Stellenwert beigemessen. Vielerorts ziehen Fischereiverbände und Umweltschutzverbände am gleichen Strang.

Ausgewählte Artikel

pdfInhalt

pdfcontenu

pdfEditorial

pdféditorial

pdfDie Fischereiberatungsstelle FIBER

pdfUnerwünschte Folgen der Angelfischerei und Lösungsansätze

pdfDie Äsche im Kanton Bern – Wie kann der Bestand gesichert werden?

Des poissons et des pêcheurs – Quelle est l'influence de la pêche récréative sur nos populations de poisson? entier édition française

pdfAqua Viva / FIBER magazine 1_2018 numéro entier fr

Die komplette Ausgabe als Abo oder als Einzelbestellung >>>

Newsletter

Kontakt

Weinsteig 192
8200 Schaffhausen

Tel. +41 52 625 26 58

Mail