facebooktwitter

  • Copyright Jan Ryser 07
  • Copyright Jan Ryser 06
  • P1080782
  • Copyright Jan Ryser 19
  • Copyright Jan Ryser 10
  • P1090009
  • Copyright Jan Ryser 16
  • Copyright Jan Ryser 12
  • Copyright Jan Ryser 17
  • Copyright Jan Ryser 11
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz
  • die Gewässerschutzorganisation der Schweiz

News

Tag der Wanderfische

16.05.2020

Unter verbauten Flüssen leiden weltweit Wanderfische wie Aal und Lachs – daran erinnert uns heute der Tag der Wanderfische. Besonders betroffen sind die Schweizer Fische. Unsere Bäche und Flüsse gelten als die am stärksten verbauten Fliessgewässer der Welt.

Weiterlesen...

Die Saane bei Freiburg: Ein Fluss in Not

22.04.2020

Lukas Denzler, freischaffender Journalist, hat sich ausführlich mit der Situation der Saane bei Freiburg beschäftigt. Sein Fazit: Ein landschaftlich attraktives Gewässer leidet unter verschiedenen und teilweise massiven Belastungen – es besteht grosser Handlungsbedarf.

Weiterlesen...

Tipps für Entdeckungsreisen ans Gewässer

09.04.2020

Was gibt es schöneres als bei gutem Wetter raus ans Gewässer? Aqua Viva bietet Tipps und Experimente für spannende Entdeckungsreisen für Gross und Klein.

Weiterlesen...

Feusisberg: Aqua Viva warnt vor Hochwässerschäden

23.03.2020

Die Gemeinde Feusisberg hat zahlreiche Gewässerräume entgegen gesetzlicher Vorgaben zu klein ausgeschieden. Sie riskiert damit Hochwasserschäden an Gebäuden und Strassen. Aqua Viva, Pro Natura und WWF haben gegen die Planungen Einsprache erhoben.

Weiterlesen...

Die Kibag baut seit 1928 in der Umgebung des Nuolen Sees Kies ab, was zum heutigen Hafengebiet Nuolen führte. In den 90er Jahren entwickelte die Kibag ein Projekt zur Überbauung der Hafenanlagen mit 60-65 Wohneinheiten auf einer Uferlänge von 600 m und einer Fläche von 35000 m2. Die Wohngebäude waren direkt am Ufer – im Gewässerraum – geplant und für die Erstellung wären zudem Seeschüttungen notwendig gewesen.

Aqua Viva engagiert sich in Nuolen für den Schutz der wertvollen Buchten und Uferbereiche am Zürichsee. Aqua Viva und ripa inculta bekamen im Rechtsverfahren vom Bundesgericht Recht. Die Erstellung der Wohneinheiten am Ufer und die Seeschüttungen sind nicht zulässig. Ebenfalls ist der Gestaltungsplan für das Gebiet Nuolen zu überarbeiten. Erfreulicherweise hat das Bundesgericht gar eine Prüfung der Seeuferrevitalisierung vorgebracht. Aktuell läuft der partizipative Prozess betreffend die zukünftige Entwicklung des Gebiets Nuolen See. Aqua Viva beteiligt sich an diesem Prozess und setzt sich für eine umfassende Aufwertung des Gebietes ein.

zurück zur Übersicht>

spenden
mitglied

Vermaechtnis

ich war dabei

Anlass buchen

P1060005 Website Wasserleben 2014Exkursionen WASsERLEBEN

Das Programm finden Sie hier >

Deko Zeitschriftaqua viva - Die Zeitschrift

Hintergründe, Analysen und Facts zum Thema Gewässerschutz Weiterlesen >

Newsletter

Bestens informiert rund ums Wasser. Fünf mal jährlich mit dem Aqua Viva-Newsletter.
Registrieren Sie sich jetzt.  Mehr >

130417 JungeErlebnis mit Aqua Viva
130418 FrauWasserwissen mit Aqua Viva
130418 PolitikerPolitik mit Aqua Viva

Wasseroasen

Unser Wasserführer Wasseroasen bringt Sie an kraftvolle Wasserorte im Kanton Schaffhausen.

Zehn Wandervorschläge...  Mehr >

Aqua Viva in Bundesbern

Die Mitglieder des Patronatskomitees stehen in Bundesbern parteiübergreifend für einen griffigen Gewässerschutz ein.  Mehr >