facebooktwitter

  • Slider Rhein
  • Chriesbach Eawag
  • Deko c Jan Ryser 03
  • Slider Sihlsprung
  • Deko c Jan Ryser 09
  • Tössegg
  • Linsental
  • Slider Thurauen
  • Deko c Jan Ryser 08
  • Deko c Jan Ryser
  • Thurauen
  • Rheinau Flugjpg
  • für dynamische Gewässer
  • für dynamische Gewässer
  • für dynamische Gewässer
  • für dynamische Gewässer
  • für dynamische Gewässer
  • für dynamische Gewässer
  • für dynamische Gewässer
  • für dynamische Gewässer
  • für dynamische Gewässer
  • für dynamische Gewässer
  • für dynamische Gewässer
  • für dynamische Gewässer

Das bestehende Kanalkraftwerk Tuurau an der Thur soll abgerissen und durch ein neues ersetzt werden. Anstelle des Kanalkraftwerks ist neu ein Ausleitkraftwerk vorgesehen. Das geplante Ausleitkraftwerk bewirkt eine deutliche Verlängerung der Restwasserstrecke und hat einen Höherstau der Thur um 2.8 m zur Folge, was wiederum zu einer erheblichen Verlängerung der Staustrecke führt. Dadurch werden zwei Auengebiete von nationaler Bedeutung stark beeinträchtigt und somit ein seltener dynamischer und geschützter Lebensraum massiv gestört. 90% der Schweizer Auen sind heute schon verschwunden und die natürliche Dynamik oft stark eingeschränkt. Weitere negative Einflüsse auf Auensysteme müssen verhindert werden. Zum Schutze der Auen von nationaler Bedeutung setzt sich Aqua Viva gegen die Erstellung dieses Ausleitkraftwerkes ein.

IMG 2495

Abschnitt der Thur unterhalb dem bestehenden KW Tuurau

spenden
mitglied

Vermaechtnis

Deko Zeitschriftaqua viva - Die Zeitschrift

Hintergründe, Analysen und Facts zum Thema Gewässerschutz Weiterlesen >

Rheinfallinsel 20 Deko Wasseroasen flipZu den Wasseroasen
130417 JungeErlebnis mit Aqua Viva
130418 FrauWasserwissen mit Aqua Viva
130418 PolitikerPolitik mit Aqua Viva

Wasseroasen

Unser Wasserführer Wasseroasen bringt Sie an kraftvolle Wasserorte im Kanton Schaffhausen.

Zehn Wandervorschläge...  Mehr >

Aqua Viva in Bundesbern

Die Mitglieder des Patronatskomitees stehen in Bundesbern parteiübergreifend für einen griffigen Gewässerschutz ein.  Mehr >