facebooktwitter

  • IMG 2990
  • P1060005
  • rheinfelden P1070159
  • rheinfelden P1070173
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!

12. März 2012

 Die nationalen Gewässerschutzorganisationen Rheinaubund, Aqua Viva und Schweizerische Greina-Stiftung schlagen Alarm:

Ende 2012 läuft die bereits verlängerte Frist ab, innert der Kantone und Kraftwerke Bäche mit keinem oder zu wenig Restwasser hätten sanieren müssen. Jetzt zeigt eine neue Bestandesaufnahme des Bundes, dass der Vollzug der dringend nötigen Restwassersanierungen vielerorts sträflich vernachlässigt wurde. Von allen Wasserentnahmen welche die Kantone als sanierungspflichtig eingestuft haben, sind nur 37% saniert, bei 63% der Entnahmen ist eine Sanierung noch ausstehend.

Medienmitteilung Restwassernotstand

Française

"Leuthard rügt Bergkantone "NZZ am Sonntag vom 8. April

Zahlen zu den Restwassersanierungen in allen Kantonen 

Sanierungsbedarf auf der Restwasserkarte der EAWAGRestwasser Null, Massa, Juli 2009

mitglied

Vermaechtnis

Deko Zeitschriftaqua viva - Die Zeitschrift

Hintergründe, Analysen und Facts zum Thema Gewässerschutz Weiterlesen >

P1050289 Solarschiff DekoSolarschiff ahoi!

Mit Ihrer Schulklasse oder Gruppe zum Wassererlebnis auf dem Solarschiff Thun! Weiterlesen >

130417 JungeErlebnis mit Aqua Viva
130418 FrauWasserwissen mit Aqua Viva
130418 PolitikerPolitik mit Aqua Viva

Wasseroasen

Unser Wasserführer Wasseroasen bringt Sie an kraftvolle Wasserorte im Kanton Schaffhausen.

Zehn Wandervorschläge...  Mehr >

Aqua Viva in Bundesbern

Die Mitglieder des Patronatskomitees stehen in Bundesbern parteiübergreifend für einen griffigen Gewässerschutz ein.  Mehr >