facebooktwitter

  • P1060005
  • rheinfelden P1070159
  • rheinfelden P1070173
  • IMG 2990
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!

15.06.2018

Der Bundesrat lehnt die Trinkwasserinitiative ab - ohne Gegenvorschlag. Damit ignoriert der Bundesrat die Sorgen vieler Menschen - denn nicht nur eine, sondern gleich zwei Initiativen fordern weniger Pestizide!

An 22% der Schweizer Messstellen treten Pestizide (und ihre Abbauprodukte) in Konzentrationen von mehr als den erlaubten 0.1μg/l im Grundwasser auf - bei Messstellen in landwirtschaftlich intensiv genutzten Regionen sind es sogar 70%! Diese Zahlen schockieren und rütteln auf. Und sie sind nur die Spitze des Eisbergs: Insektensterben und kranke Fische zeugen davon, wie gross die Belastung ist. Das vorgeschlagene Massnahmenpaket im Rahmen der Agrarpolitik 22+ ist nicht griffig genug, um dieses Problem zu lösen. Aqua Viva setzt sich dafür ein, dass das Parlament die Anliegen vieler tausend Schweizerinnen und Schweizer ernst nimmt und entgegen dem Bundesrat vorwärts macht! Denn: Schädliche Stoffe gehören weder ins Wasser noch sonst irgendwohin in der Natur. Sie müssen verboten werden.

spenden
mitglied

Vermaechtnis

P1060005 Website Wasserleben 2014Exkursionen WASsERLEBEN

Das Programm finden Sie hier >

Deko Zeitschriftaqua viva - Die Zeitschrift

Hintergründe, Analysen und Facts zum Thema Gewässerschutz Weiterlesen >

P1050289 Solarschiff DekoSolarschiff ahoi!

Mit Ihrer Schulklasse oder Gruppe zum Wassererlebnis auf dem Solarschiff Thun! Weiterlesen >

130417 JungeErlebnis mit Aqua Viva
130418 FrauWasserwissen mit Aqua Viva
130418 PolitikerPolitik mit Aqua Viva

Wasseroasen

Unser Wasserführer Wasseroasen bringt Sie an kraftvolle Wasserorte im Kanton Schaffhausen.

Zehn Wandervorschläge...  Mehr >

Aqua Viva in Bundesbern

Die Mitglieder des Patronatskomitees stehen in Bundesbern parteiübergreifend für einen griffigen Gewässerschutz ein.  Mehr >