facebooktwitter

  • rheinfelden P1070173
  • IMG 2990
  • P1060005
  • rheinfelden P1070159
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!
  • AquaVivastisch!

Quelle: Amt für Natur und Umwelt Kanton Graubünden

22.12.2016

Im letzten aqua viva haben Ruedi Haller und Antonia Eisenhut die bewegte Geschichte des Spöls und seiner Nutzung aufgerollt. Der Fluss durch den Schweizerischen Nationalpark hat Höhen und Tiefen erlebt - jetzt folgt das nächste Kapitel. 

Medienmitteilung

Das Amt für Natur und Umwelt des Kantons Graubünden hat im Spöl Bauschadstoffe nachgewiesen. Eine Messkampagne zeigt, dass Sanierungsarbeiten an der Stauanlage Punt dal Gall dafür verantwortlich sind. Mittel- und langfristig besteht eine Gefährdung für Flora und Fauna, da PCB kaum biologisch abgebaut werden und sich in der Nahrungskette anreichern. Es werden Massnahmen zur Reduktion der Schadstoffbelastung geprüft. 

Bild: Amt für Natur und Umwelt Kanton Graubünden

spenden
mitglied

Vermaechtnis

P1060005 Website Wasserleben 2014Exkursionen WasserLeben

Das Programm finden Sie hier >

Deko Zeitschriftaqua viva - Die Zeitschrift

Hintergründe, Analysen und Facts zum Thema Gewässerschutz Weiterlesen >

P1050289 Solarschiff DekoSolarschiff ahoi!

Mit Ihrer Schulklasse oder Gruppe zum Wassererlebnis auf dem Solarschiff Thun! Weiterlesen >

130417 JungeErlebnis mit Aqua Viva
130418 FrauWasserwissen mit Aqua Viva
130418 PolitikerPolitik mit Aqua Viva

Wasseroasen

Unser Wasserführer Wasseroasen bringt Sie an kraftvolle Wasserorte im Kanton Schaffhausen.

Zehn Wandervorschläge...  Mehr >

Aqua Viva in Bundesbern

Die Mitglieder des Patronatskomitees stehen in Bundesbern parteiübergreifend für einen griffigen Gewässerschutz ein.  Mehr >